Logo Bewegung Kunst

Projekt:Mathematikgarten - Das grüne Klassenzimmer

Künstler(in): Roswitha Farnsworth

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Mathematikgarten Hersbruck 2010 - Foto: Farnsworth Roswitha

Kategorien: Kunst am Bau, Persönliche Entwicklung/Selbstfindung, Grundschule, Mädchen, Jungen, Migrant(inn)en, Schule, Atelier

Ort: 91217 Hersbruck, Bayern

Projektträger: Grundschule Hersbruck

Zeitlicher Ablauf: An insgesamt 10 Schultagen wurde ein Mosaik zum Thema Mathematik gelegt.

Teilnehmer(innen): Drei Klassen, 73 Kinder der vierten Klassen Grundschule Hersbruck

Projektverlauf: 

2006 begonnenes Projekt zum Thema "Spuren hinterlassen" in der Grundschule Hersbruck und Altensittenbach mit insgesamt 5 vierten Klassen.

Zum Abschluß der Grundschule dürfen die Schüler mit der Künstlerin Roswitha Farnsworth ein Mosaik in der Schule hinterlassen.

In diesem Falle handelte es sich 2010 um die Grundschule Hersbruck 2010.

Die Schule stellt eine Wandfläche im Außenbereich zur Verfügung - das so genannte "grüne Klassenzimmer", eine Mauer mit ca. 30 qm Fläche.

Vorangehend fand ein Malwettbewerb zum Thema "Mathematik" statt. Die Künstlerin suchte die besten Ideen heraus und entwickelte ein Gesamtkonzept. Der Entwurf wurde von der Künstlerin an der bereitgestellten Mauer des "grünen Klassenzimmers" vorgezeichnet. Die bunten Fliesen für das Projekt durften die Schüler im Atelier der Künstlerin mit dem Hammer zerkleinern und in der Mörtelmaschine mit Quarzsand trommeln. Das hat Spaß gemacht.. "endlich darf man mal was kaputt machen... oder, richtig drauf hauen" (Aussage einiger Schüler). Mitgeholfen hat auch der Bauhof der Stadt Hersbruck. Die ca. 40 großen Eimer voller bunter Fliesenstücke wurden in die Schule gebracht. Die Schulklassen wechselten sich miteinander ab, so dass jeder Schüler alle Arbeitsschritte mitmachen konnte. Der zweite Arbeitsschritt bestand darin das Mosaik zu legen. Mit Fliesenkleber wurden die Bruchstücke aneinander gepuzzelt, direkt an die Wand. Insgesamt 4 Tage dauerte es, das Mosaik zu legen. Danach wurde zwei Tage lang mit Fugenzement verfugt. Am letzten Projekttag wurde der Hintergrund nach den Anweisungen der Künstlerin noch farbig bemalt.

Ergebnis: 

Zur Einweihung wurde eine Eröffnungsfeier abgehalten, die Sponsoren und Förderer waren eingeladen, der Direktor hielt die Eröffnungsrede und auch Bürgermeister Ilg trug eine Rede vor. Das Projekt kam mit einem schönen Artikel in die Zeitung und die Schüler waren stolz auf ihren schönen Mathematikgarten.

www.grundschule-hersbruck.de/artikel/schulleben/

Kontakt:

Atelier Farnsworth

Roswitha Farnsworth

Amberger Straße 31

91217 Hersbruck

 

Tel: 0173/9450711

Zurück zur Übersicht