Logo Bewegung Kunst

Projekt:Die Kunst-Koffer kommen

Künstler(in): Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Foto: Titus Grab, Malerinnen, Goldschmiedinnen, Architekten und Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkünfte und Schwerpunkte

Kategorien: Konzepte/Programme

Ort: Wiesbaden, Hessen

Projektträger: Kunstraum Westend e. V., Wiesbaden

Zeitlicher Ablauf: seit 2004, unbefristet!

Teilnehmer(innen): Kinder und Jugendliche, ohne Anmeldepflicht und immer
kostenfrei

Projektverlauf: 

Auf Straßen und Plätzen finden regelmäßig und unter freiem Himmel ganzjährig zuverlässig die offenen Angebote der KUNST-KOFFER statt. Dies sieht so aus, dass an den Arbeitsorten ein KUNST-KOFFER-Haltestellen-Schild mit dem KUNST-KOFFER-Zeichen und der Terminankündigung allen Kindern und Jugendlichen mitteilt, wann hier die KUNST-KOFFER-Träger(innen) mit ihren Materialien und Werkzeugen und ihrer Einladung zur strukturierten Improvisation Station machen, z. B. jeden Dienstag 15–17 Uhr. Zu den so veröffentlichten Zeitpunkten fahren Kunstschaffende mit Handwagen oder einem Piaggio-Dreirad vor, laden Koffer, Kisten und Kästen aus. Diese beinhalten an unterschiedlichen Stellen unterschiedliche Materialien, z. B. Holz oder Töpferton und Malfarben oder Metalle (Drähte, Bleche) oder Werkstoffe zur Erstellung einfacher Stabfiguren. Was die auf offener Straße so angesprochenen Kinder und Jugendlichen aus diesen Materialien fertigen und wie sie dies tun, ist deren freier Entscheidung überlassen. Es gibt keine Themen oder sonstige Vorgaben! Alles, was entsteht, darf mitgenommen werden. Der Aspekt der Freiheit in Anlehnung an die Freien Künste spielt eine bedeutende Rolle. Jedes Kind schafft, wonach ihm in diesem Augenblick ist, und wird dabei von den anderen Teilnehmenden respektiert und ernst genommen. Urmaterialien und einfache Techniken bilden den Grundstock für solches Arbeiten. Zuverlässig und kontinuierlich bieten die KUNST-KOFFER-Träger(innen) dies an, bei jedem Wetter und ganzjährig. Im Jahr 2009 nahmen alleine in Wiesbaden ca. 15.000 Kinder teil. In anderen Städten wird nach diesem Vorbild ebenfalls gearbeitet. Wer sich diesem Ansatz andernorts anschließen möchte, ist herzlich willkommen!

Ergebnis: 

Über das von den Kindern als Tauschobjekt für deren Teilnahme erbetene Autogramm lässt sich nebenbei deren Teilnehmerzahl ermitteln. Wissenschaftlich wird das Projekt durch Diplomarbeiten dokumentiert. In den Stadtteilen selbst ist es längst zu einem verlässlichen Bestandteil des sozialen und kulturellen Lebens geworden, wovon unzählige Pressebeiträge, Kurzfilme und immer mehr Institutionen, Gewerbetreibende als Patinnen und Paten eindrucksvoll Zeugnis ablegen.

 

finden sich unter www.kunst-koffer.org/Wiesbaden/Literatur

Kontakt:

Die Kunst-Koffer kommen

Titus Grab

c/o Rita Loitsch

Kunstraum Westend e. V.

Goebenstraße 9

65195 Wiesbaden

Tel. 0611 / 9 49 06 03

Zurück zur Übersicht