Logo Bewegung Kunst

Projekt:LandArt für Mädchen

Künstler(in): Julia Baur & Elke Görgen

Foto: Julia Baur

Foto: Julia Baur

Kategorien: Kombination versch. Techniken

Ort: Losheim / Merzig, Saarland

Projektträger: AWO Losheim / Merzig

Zeitlicher Ablauf: über 3 Monate, 1 Vortreffen, 3 volle Tage im Wald (Herbstfreien) und 4 Nachtreffen

Teilnehmer(innen): 11- bis 13-jährige Mädchen

Projektverlauf: 

Künstlerisches und gemeinsames Schaffen mit Naturmaterialien im Wald.

Ziel des Projektes war es, Mädchen aus dem Familienzentrum mit gleichaltrigen Mädchen aus der Gemeinde zusammenzubringen und sie durch dieses gemeinsame gruppendynamische und pädagogische Erlebnis in ihrem Selbstbewusstsein und ihre Sozialkontakte zu stärken.

 

Vortreffen: Erstes gegenseitiges Kennenlernen und Besprechung des Projektes.

Erwartungen-, Fragen- und Ideenaustausch, Begriffsklärung von LandArt am Beispiel des Künstlers Andy Goldsworthy.

Suchspiel im Wald. Erste Sensibilisierung zur Umgebung.

 

3 Tage im Wald, Herbstferien 2009:

Lieblingsplätze finden und den anderen vorstellen. Materialien vor Ort benutzen, um diese Plätze mit einem Zeichen belegen. In Kleingruppen erste größere Objekte gestalten. Gemeinsame Ortsbegehung und Vorstellen der Arbeiten. Gruppenspiele. Zeichnen in der Natur. Immer wieder Arbeitsbesprechung. Die Gruppe beschließt ein großes gemeinsames Blätterbild zu gestalten. Erlebnispädagogische Spiele, z.B. blind an einem Seil durch den Wald tasten, lockern auf. Immer wieder bilden sich neue Ideen heraus und werden in Kleingruppen ausgeführt. Zum Abschluss Führung mit allen Eltern durch den Wald und

Vorstellen der entstandenen Arbeiten. Gemeinsames Grillen am Feuer.

 

3 Nachtreffen.

Die Nachtreffen dienten dazu, alle Fotos, die während der Waldtage entstandenen sind, gemeinsam anzusehen. Jede Teilnehmerin durfte sich ca. 30 Fotos auswählen. Mit diesen Fotoabzügen, Texten und Zeichnungen gestaltete jedes Mädchen sein persönliches LandArt-Fotoalbum.

Ergebnis: 

Fotos, persönliche Fotoalben

Kontakt:

Julia.baur[at]web.de

Tel. 06835 - 93231

Zurück zur Übersicht