Logo Bewegung Kunst

Projekt:Schatzkiste Welt

Künstler(in): Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Foto: Ute Paulmann

Kategorien: Kombination versch. Techniken, Geschichte, Grundschule, im Kunstunterricht, Schule, Sonstige

Ort: Wiesenburg/Mark OT Reetz, Brandenburg

Projektträger: Schulförderverein der Grundschule Wiesenburg/ Mark, Finanzierung: LAP (Lokaler Aktionsplan Bundesprogramm „Vielfalt tut gut“)

Zeitlicher Ablauf: Wöchentlich zwei Stunden im Rahmen des Neigungsunterrichts gemeinsam mit der Lehrerin und dem Parkleiter des Schlossparks Wiesenburg vom 29.04.2009 – 31.12.09

Teilnehmer(innen): 5.-6. Klasse, 11 und 12 Jahre alt, Grundschule, Jungen und Mädchen

Projektverlauf: 

Die „Schatzkiste Welt“ entstand als Idee aus dem erfolgreich abgeschlossenen Projekt der „Kleine Weltgarten“ (2008) und führt dessen Grundideen weiter. Lag dort der Schwerpunkt auf der Widerspiegelung der Welt auf dem Gelände des brach liegenden Schulgartens, so sollten bei diesem Projekt den Schülern wichtige Aspekte und Bereiche der Weltkulturen nahe gebracht werden. Wichtig war 2009 das Hinzuziehen von weiteren außerschulischen Dozenten, die mit ihrem Fachwissen einen völlig anderen Zugang möglich machen konnten. Hier grob der chronologische Ablauf des Projekts:

Januar- April: Konzept-Idee-Antragstellung beim Bundesprogramm LAP (s.o.); Mai-Juni: Start mit Afrika/ Besuch der Bücherei, die Bibliothekarin liest eine Geschichte aus Afrika vor/ Kontaktaufnahme zur Lepragesellschaft, die uns ein „Notpaket“ sendet/ Beschäftigung mit afrikanischen Masken und Anfertigen von Tiermasken aus Pappmaché/ afrikanisches Kochen mit Buddy aus Kamerun, der über Ernährung in Afrika erzählt und fremde Gemüse mitbringt/ Schminken nach Vorlagen des Stammes der Nuba, wobei die Kinder auch eigene Ideen umsetzen/ Ausstellung der gemachten Fotos in der Kunsthalle Wiesenburg im Rahmen einer Ausstellung von Künstlern der Region; Juli: Besuch in den „Gärten der Welt“, Berlin-Marzahn; September-Dezember: Einführung in die Kultur der Indianer/ Basteln eines Zeremonienstabes/ Gestalten des Schulflurs mit indianischen Motiven/ Erlernen von Indianerliedern mit einer Musikerin/ Schnitzen von Totempfählen/ Besuch im Völkerkundemuseum und dort Durchführung eines Krafttierzeremonials mit einer Dozentin

Ergebnis: 

Das Projekt wurde am 1.07.2010 (Kindertag) von dem Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Mathias Platzeck und Holger Rupprecht, Minister für Schule und Bildung, in der Staatskanzlei in Potsdam ausgezeichnet.

Kontakt:

Ute Paulmann

Forsthaus Grüne Grund 1

14827 Wiesenburg/Mark OT Reetz

Tel. 033849/50202

mobil 015203488563

utepaulmannboll[at]aol.com

 

Schulförderverein e.V. der Grundschule Wiesenburg/Mark

Bergstr.5

14827 Wiesenburg/Mark OT Reetz

Tel. 033849/ 51501

Zurück zur Übersicht